Kunden-Hotline: +43 1 99 39 - 8 33 33
Kundenzone britische Flagge

News

Komplett neue Selbstbedienungs­geräte Landschaft

Größter Rollout von Selbstbedienungsgeräten in der Raiffeisengeschichte.

Neuinstallation von 755 Geräten und Hardware-Aufrüstung bei 800 Geräten.

Selbstbedienungsgeräte-Landschaft komplett erneuert.

2018 hat Raiffeisen Informatik gemeinsam mit Raiffeisen Informatik Technical Services den größten Rollout an Selbstbedienungsgeräten in der Raiffeisengeschichte umgesetzt.

In nur 18 Monaten wurden 755 neue Selbstbedienungsgeräte installiert und 800 Geräte durch Hardwareaufrüstungen auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Die Chronologie des Erfolgs.

  • 2016: Schon damals erkannten wir, dass die Selbstbedienungsgeräte weder für ein neues Betriebssystem noch für den Einsatz innovativer Technologien wie z.B. kontaktloses Bedienen der Geräte tauglich wären.
  • Daraufhin wurde österreichweit die Erneuerung der Selbstbedienungsgeräte beschlossen und die Modellentscheidung getroffen.
  • Ab Anfang 2017 wurde mit jeder einzelnen Raiffeisenbank die individuelle Gerätestrategie besprochen und der Rolloutplan erarbeitet.
  • Im Frühjahr 2017 begannen die ersten Pilotinstallationen.
  • Im September 2017 starteten die ersten Neuinstallationen.
  • Ende 2017 erfolgten die ersten Geräteaufrüstungen.

Täglich 2 neue Selbstbedienungsgeräte.

Das Ziel war ehrgeizig und klar definiert. Um einen durchgängigen und sicheren Betrieb der Selbstbedienungsgeräte zu gewährleisten, musste der Rollout bis Ende 2018 abgeschlossen werden. Durch die perfekte Planung und Organisation durch die Experten der Raiffeisen Informatik konnten im Durchschnitt zwei Neuinstallationen von Selbstbedienungsgeräten pro Arbeitstag erledigt werden.

Zudem wurden auch die hardwaretechnische Aufrüstungen der in Betrieb verbleibenden Geräte durchgeführt.

Aber das war noch nicht alles. Im Zuge des Rollouts wurden auch kurzfristig auftretende Probleme wie unvorhergesehene Hardwarefehler und Inkompatibilitäten mit vorhandenen Materialien rasch und nachhaltig gelöst.

Mit Jahreswechsel konnte der Rollout erfolgreich abgeschlossen werden. Was jetzt, in den ersten Wochen des neuen Jahres, noch zu tun ist, sind etwaige Nacharbeiten. Und bis zum Ende des ersten Quartals erfolgt Software-Update aufs neue Betriebssystem.

 Moderner Selbstbedienungsgeräte-Landschaft für Raiffeisen Kunden.

In allen von Raiffeisen Informatik betreuten Raiffeisenbanken stehen den Kunden nun moderne Selbstbedienungsgeräte mit zukunftsweisenden Funktionen zur Verfügung:

  • 150 Geräte zum Einzahlen von Banknoten
  • 700 Geräte für Überweisungen mit QR-Code
  • 1000 Geräte mit Kontaktlostechnologie zur Nutzung von NFC und der „Digitalen Debitkarte“ mit Bankomatfunktion

Neue Geräte zahlen sich für Banken aus.

Mit den neuen Selbstbedienungsgeräten kommen Banken auf ihre Rechnung. Durch den vermehrten Einsatz von Multifunktionsgeräten und die dadurch erzielte Gerätekonsolidierung profitieren Raiffeisenbanken von optimierten Betriebskosten, hoher Geräteverfügbarkeit und nicht zuletzt auch von zufriedenen Kunden. Die Umstellung auf die neuen Geräte hat sich eben ausgezahlt.

Für Fragen und Informationen zum Rollout der neuen Selbstbedienungsgeräte wenden Sie sich an Ihren Demand Manager oder EOB.